Skip to main content
Header Background

Über mich

Mein Name ist Swantje Michaelsen und ich wohne mit meiner Familie in Hannover. Verkehrspolitik ist meine Leidenschaft und lebenswerte Städte und Gemeinden, die für Menschen und nicht für Autos gemacht sind, meine Vision.

Swantje Michaelsen

Als neu gewähltes Mitglied im Deutschen Bundestag werde ich mich für eine echte Verkehrswende einsetzen. Dafür müssen Rad- und Fußverkehr massiv gestärkt werden. Eine nachhaltige Mobilität, die allen Menschen offen steht, gehört auf die Tagesordnung von Bundestag und Bundesregierung.

Meine Biografie

  • geboren am 4. Oktober 1979 in Mainz
  • aufgewachsen mit vier Geschwistern in einer Patchwork-Familie
  • verheiratet, drei Kinder

Meinen Weg von Schule & Studium zu ersten beruflichen Tätigkeiten und meinen Ehrenämtern findet ihr mit allen Stationen im Lebenslauf.

Im Bundestag

  • Ordentliches Mitglied in den Ausschüssen Verkehr und Petitionen
  • Stellvertretendes Mitglied im Ausschuss für Wohnen, Stadtentwicklung,
    Bauwesen und Kommunen und im Parlamentarischen Beirat für nachhaltige Entwicklung
  • Vorsitzende des Parlamentskreises Fahrrad
© Stefan Kaminski
© Stefan Kaminski

Patenschaften

Solidaritätskampagne WeStandBYyou

Ich unterstütze die Kampagne WeStandBYyou der Menschenrechtsorganisation Libereco – Partnerschip for Human Rights. Wir sind solidarisch mit allen Menschen in Belarus, die sich für freie und faire Wahlen, die Demokratisierung des Landes, Rechtsstaatlichkeit sowie die Wahrung der Menschenrechte engagieren.

Persönlich habe ich die Patenschaft für Siarhei Satsuk übernommen. Siarhei Satsuk ist Journalist und Chefredakteur einer belarussischen Online-Publikation. Er wurde am 8. Dezember 2021 festgenommen und befindet sich seitdem in Untersuchungshaft. Siarhei Satsuk ist einer von mittlerweile mehr als 1.000 politischen Gefangenen in Belarus. Ich stehe fest an seiner Seite und fordere die belarussischen Behörden auf, Siarhei Satsuk und alle anderen Gefangenen unverzüglich freizulassen!

Alternativer Text

Weitere Informationen gibt es auf der Seite von Libereco.

Parlamentarisches Patenschafts-Programm (PPP)

Das Programm vergibt Stipendien für ein Austauschjahr in den USA und wird vom Deutschen Bundestag und dem Kongress der USA finanziert. Ziel des Programms ist es, junge Menschen in den USA und in Deutschland zu vernetzen und damit persönliche Bande über Grenzen hinweg zu schaffen.

Seit meinem Auslandsschuljahr in Bristol steht für mich fest: Erlebnisse, die ein junger Mensch während eines Auslandsaufenthaltes sammeln darf, sind kostbar und extrem prägend. So freue ich mich sehr, als Bundestagsabgeordnete eine Patenschaft für einen Austauschschüler im Rahmen des Patenschafts-Programms übernehmen zu können und ihm das politische Leben in Hannover und Berlin näher zu bringen. Es ist mir eine besondere Freude, dass mein Wahlkreis in Hannover von der Organisation Experiment e.V. betreut wird, für die ich bis 2012 selbst hauptamtlich gearbeitet habe (damals habe ich übrigens auch ein Jahr lang die nach Deutschland kommenden PPPler*innen begleitet).

  • Interessierte Gastfamilien, die Interesse haben, eine*n Austauschschüler*in bei sich aufzunehmen, können sich in der Geschäftsstelle von Experiment e.V. ausführlich informieren.
  • Für alle Schüler*innen, die mit dem Parlamentarischen Patenschafts-Programm ein Auslandsjahr in den USA verbringen möchten, beginnt die Bewerbungsphase im Mai 2022 für das Schuljahr 2023/2024. Klickt hier, wenn ihr mehr über die Bewerbungsmodalitäten erfahren wollt.

Transparenz

Als Abgeordnete des Deutschen Bundestages erhalte ich eine monatliche Abgeordnetenentschädigung, die ich regulär als Einkommen versteuere. Außerdem erhalte ich eine Amtsausstattung mit Sach- und Geldleistungen. Damit bezahle ich zum Beispiel meine Mitarbeiter*innen oder die Miete meines Wahlkreisbüros. Detaillierte Informationen gibt es auf der Seite des Deutschen Bundestages.

Seit Juli 2022 bin ich Mitglied im Aufsichtsrat der Toll Collect GmbH und erhalte dafür eine jährliche Aufsichtsratsvergütung. Meine Mitgliedschaft im Aufsichtsrat bei der ÜSTRA Hannoversche Verkehrsbetriebe AG, für die ich eine Aufwandsentschädigung für meine ehrenamtliche Tätigkeit bekommen habe, endete im August 2022. Alle Informationen zu meinen Nebeneinkünften sind über mein Profil auf der Homepage des Deutschen Bundestagses zu finden.

Wenn ihr mehr über meine ehrenamtlichen Tätigkeiten und Mitgliedschaften erfahren wollt, klickt auf meinen Lebenslauf.